· 

Sommerfeste - eine furchtbare Last?

 

Kennen Sie das? Bei der Planung einer Feier meldete sich einer der Teilnehmer mit folgender Bemerkung zu Wort: „Also, dieses Wochenende wird für mich einfach furchtbar. Freitags sind wir zu einem 60. Geburtstag eingeladen, samstags feiert meine Nichte Hochzeit und wir sollten eigentlich auch noch auf das Sommerfest vom Kegelclub gehen. Und am Sonntag ist dann diese Feier hier und mein Schwager feiert seinen 70. Geburtstag. Ich weiß gar nicht, wie ich das machen soll, das ist nur Stress für mich, zumal die Veranstaltungen nicht alle hier stattfinden. Da kommen ja auch noch Fahrtzeiten, einfach furchtbar …“

 

Ja, so ist das manchmal, vieles kommt zusammen und wir geraten vor lauter Terminen in Freizeitstress. Dabei könnte jede Veranstaltung für sich so schön sein – und das soll sie ja auch. Der Sinn von Festen ist das fröhliche Zusammensein, die Gemeinschaft mit Freunden und Verwandten, Zufriedenheit schenkende Gespräche und die Wertschätzung der Gastgeber.

 

Furchtbar – das heißt laut Duden (Herkunftswörterbuch) „Furcht, Beklemmung auslösend, schlimm, unangenehm“. Hier bringt der Sprecher ein Thema ins Gespräch, das im Zusammenhang mit den Feiern seltsam klingt und einen unangenehmen Beigeschmack hat.

 

Schließlich stellte ich mir noch die Frage, was die Absicht dieses Beitrages war. Wir sprachen über die gemeinsame Organisation einer Feier. Ziemlich verklausuliert wurde deutlich, dass der Teilnehmer keine Zeit zum Helfen übrig hatte.

 

Wie könnte er sein Anliegen sinnkonform und klar formulieren?

 

„Am Wochenende ist mein Terminkalender voll. Daher kann ich weder beim Aufbau, noch beim Aufräumen helfen. Ich bin noch zu einigen anderen schönen Festen eingeladen und werde bei dieser Feier hier nur von 14 – 17 Uhr teilnehmen.“

 

Und – um bei den anderen Helfern ein freundliches Signal zu geben, wäre folgendes noch sinnvoll:

 

„Gibt es etwas, das ich bereits vor dem Wochenende für die Feier tun kann, z.B. etwas bestellen? Ich kann auch während der Feier den Sektempfang mit betreuen.“

 

 

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude bei den demnächst anstehenden Sommerfesten, Abschlussfeiern, Vereinsjubiläen und Geburtstagen. Genießen Sie die gemeinsame Zeit mit Freunden und Verwandten. Feiern Sie das Leben!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0