Artikel mit dem Tag "wortschatz"



12. Juni 2019
Kennen Sie die „Wischi-Waschi-Sprache“? Das klingt lustig, ist es jedoch gar nicht. Was bedeutet das? Viele Menschen wollen besonders höflich sein oder scheuen sich, klare Ansagen zu machen. Führungskräfte, Eltern, Pädagogen – ihnen allen wird es mit Präsenz, Klarheit und Wertschätzung gelingen, leicht zu führen. Wollen Sie jemand zu einer Handlung oder Verhaltensänderung bringen, brauchen Sie die eindeutige und klare Aufforderung. Sie werden staunen, welche Wirkung Sie damit erzielen werden.
Pädagogik · 13. Februar 2019
Kennen Sie solche Sätze? • Halts Maul, du Idiot! • Schlagt das Buch auf Seite 43 auf! • Du kriegst den Roller später. • Oh, das hat ja mal wieder nicht hingehauen! Nach einem Grundlagen-Artikel im Januar werde ich das Thema diesmal aus pädagogischer Sicht beleuchten. Ich habe dafür Beispiele aus der Familie gewählt sowie aus Kita und Schule – es geht also um Kinder verschiedener Altersstufen. Sie werden erfahren, wie Sie auf 4 Ebenen friedliche Sprache in die Pädagogik bringen können.
Aus dem Leben · 15. Januar 2019
Friedliche Sprache – kriegerische Sprache. Erkennen Sie den Unterschied? Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht – oder bemerkt – welch unterschiedliche Wirkung das auf Sie selbst hat? Oftmals ist unsere Alltagssprache grob, aggressiv und von harten, unbedachten Worten geprägt. Mit unseren Wörtern senden wir innere Bilder ans Gehirn. Diese Bilder kommen auch in unserem Unterbewusstsein an. Warum wir mit friedlicher Sprache auf unser Gehirn einwirken sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.
Aus dem Leben · 09. Oktober 2018
Ihr Entschluss steht fest! Jetzt soll es endlich vorwärts gehen mit dem "Achtsamer sprechen". Doch wie lässt sich das in Ihrem Alltag praktisch umsetzen? Gibt es den ultimativen Tipp, um Ihre Sprache weiterzuentwickeln? Tja, wenn es so einfach wäre ... Es ist wohl eher ein Prozess, und der dauert manchmal ganz schön lange. Es kommt darauf an, an welchen Bausteinen Ihrer Sprache Sie etwas wandeln wollen.
Wort-Schätze · 15. August 2018
Kennen Sie solche Urlaubsberichte? „Wir waren dieses Jahr am Meer. Der Strand war ganz schön lang und es waren recht wenige Leute da. Wir hatten fast immer gutes Wetter und das Essen im Hotel war auch gut. Die nächstgelegene Stadt war ganz hübsch und wir haben etliche Souvenirs mitgebracht.“ Können Sie sich diesen Urlaubsort vorstellen? Ich kann es nicht. Der Bericht ist nichtssagend und wirkt, als ob die Urlauberin ihre Ferien im Dämmerschlaf verbracht hat. Hier fehlt das, was ....
Wort-Schätze · 13. Juni 2018
Einmal wird uns gewiss die Rechnung präsentiert für den Sonnenschein und das Rauschen der Blätter, die sanften Maiglöckchen und die dunklen Tannen, für den Schnee und den Wind, den Vogelflug und das Gras und die Schmetterlinge, für die Luft, die wir geatmet haben, und den Blick auf die Sterne und für alle die Tage, die Abende und die Nächte. Einmal wird es Zeit, dass wir aufbrechen und bezahlen. Bitte die Rechnung. Doch wir haben sie ohne den Wirt gemacht: Ich habe euch eingeladen ...
Im Jahreslauf · 12. April 2018
April – endlich hat sich der Frühling durchgesetzt und wer einen Garten hat, den treibt es hinaus. Ich habe Lust, die Erde zu spüren, die Bäume zu riechen, die bunten Tupfer der Frühlingsblumen zu entdecken und den Oleander auf die Terrasse zu holen. Ins Gemüsebeet säe ich Radieschen und Rucola und setze Kartoffeln für den Herbst. So sind die Gärtner: Sie sind ganz im Hier und Jetzt und sehen dennoch die Zukunft, ahnen was da wächst und gedeiht...
Wort-Schätze · 07. Januar 2018
Feiern die Wörter Das Wort Hoffnung und das Wort Vertrauen das Wort Dankbarkeit und das Wort Treue Freiheit nenne ich und das Wort Mut auch Gerechtigkeit und das große Wort Frieden ...
Wort-Schätze · 14. August 2017
Mach mal Pause! Es gibt Tage, da kommen wir kaum zum hinsetzen und essen. Letzte Woche war so ein Tag.
Pädagogik · 26. Juni 2017
Was die Sommerhitze so mit sich bringt! Da sitze ich doch tatsächlich heute lieber in meinem Arbeitszimmer und entwickle etwas Neues! Anstatt des Newsletters soll es künftig einen Blog geben. In diesem Blog werde ich von Erfahrungen mit dem bewussten und achtsamen Sprachgebrauch berichten, von Erlebnissen aus meinem Alltag, von Vorträgen, Seminaren und Coaching. Und ich werde leicht umsetzbare Tipps geben.