Wie geht das?

 

Frühförderung findet in der Regel einmal wöchentlich in meiner Praxis statt. Eine Frühförderstunde dauert maximal 90 Minuten und wird durch den Bezirk Unterfranken für 12 Monate gewährt. Bei Bedarf kann eine Verlängerung beantragt werden.

Je nach Alter und Bedürfnissen des Kindes kann ein Elternteil während der Frühförderung dabei sein oder nach Absprache z.B. die letzten 15 Minuten dazu kommen.

Im Mittelpunkt steht die spielerische Entwicklungsförderung des Kindes, mit kindgerechtem Spielmaterial, das ich genau auf das Alter und die Fähigkeiten des Kindes abstimme. Die Förderung knüpft an den Punkt der Entwicklung an, an dem Ihr Kind aktuell steht. Ich arbeite mit den Fähigkeiten und Stärken Ihres Kindes.

Zu einer professionellen Frühförderung gehört es, zunächst eine gute Beziehung zu Ihnen und Ihrem Kind aufzubauen, Aufgaben und Ziele gemeinsam zu formulieren, eine Eingangs- und Verlaufsdiagnostik durchzuführen sowie mit beteiligten Ärzten, Therapeuten und der Kindertagesstätte zu kooperieren.

Regelmäßige Gespräche mit Ihnen liegen mir am Herzen. Sie erhalten die Möglichkeit, die Kommunikation mit Ihrem Kind zu verbessern, Verständnis für Bedürfnisse und Entwicklungsschritte zu erlangen sowie Fördersituationen in das Alltagsleben zu übertragen und zu integrieren. Bei Problemen suchen wir gemeinsam nach Lösungen. LINGVA ETERNA  kann Ihnen dabei helfen, Ihr Kind beim Lernen zu unterstützen. Video-Home-Training ist eine anerkannte Methode, Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu unterstützen.