Worum geht es dabei?

 

Frühförderung ist die frühestmögliche Förderung von Kindern. Die ersten Lebenswochen, Monate, Jahre sind für die Entwicklung von größter Bedeutung. Nie wieder erwirbt das Kind so viele Grundlagen für die spätere Entwicklung seiner Fähigkeiten und Persönlichkeit, wie in dieser Zeit. 

 

Mit heilpädagogischer Frühförderung ist es möglich, Entwicklungsverzögerungen und drohende oder bestehende Behinderungen von Kindern frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Sie fördert die Bereiche

  • Wahrnehmung: Bewegungs-, Kraft- und Stellungssinn, Gleichgewicht, Fühlen, Sehen, Hören, Riechen, Schmecken

  • Motorik: Krabbeln, Laufen, Hüpfen, Balancieren, Handgeschicklichkeit

  • Sprache und Kommunikation: Verstehen, Lautmalen, Sprechen, Gebärden

  • Spielen und Lernen: Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Fantasie, Verstehen, Wissen

  • Emotional- und Sozialverhalten: Selbstvertrauen, miteinander spielen, Rücksichtnahme, Konfliktlösung

  • Selbständigkeit: Essen & Trinken, sich anziehen, Aufgaben übernehmen

Ich gehe davon aus, dass Sie als Eltern Ihr Kind am besten kennen und orientiere mich an der von Ihnen formulierten Hilfefrage. Ich verstehe mich als Begleiterin für Ihre Fragen, Sorgen und anstehenden Entscheidungen.

Frühförderung ist ein Angebot für Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren.  Die Kosten übernimmt auf Antrag in der Regel der Bezirk Unterfranken.